Free Web Layouts
I edited my profile at Freeweblayouts.net, check out these Myspace Layouts!




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Meine Freunde
  Süße Cartoons
  Shakira
  Johnny Depp
  Paris Hilton Video
  Xavier Naidoo Bilder
  Mein Toller Spruch
  Xavier Naidoo
  Rettet Tiere
  Labels im Internet
  Paris Hilton
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   markus
   RapVideo
   Büny
   Rettet Tiere
   Johnny Depp
   Alyssa Milano
   Xavier Schatzi
   Paris Hilton
   Elena u. Hendrike
   Meine Lisa
   Sean Paul
   Urban.de
   Ein sehr guter Freund: Nelson



http://myblog.de/my-parishilton

Gratis bloggen bei
myblog.de







Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics


Hier werde ich einiges über Xavier schreiben.
Sein voller Name ist übrigens Xavier Kurt Naidoo
geboren ist er in Mannheim (wie wir ja alle wissen) und am 2.Oktober 1971 um 16.01 Uhr.

Seine Eltern heißen Eugene und Rausammy Naidoo.
Sie kommen aus Südafrika, Xavier ist stolz auf seine Herkunft, sagt aber er ist Deutscher weil er in Deutschland geboren ist.
Weil ihn schon sehr viele Menschen deshalb mit dummen Sprüchen wie z.B. Bimbo oder so dumm angemacht haben.
Also bitte lasst das...

Xavier Naidoos Familienstammbaum ist schillernd und multikulturell: Kurt Rath, ein reicher Jude aus Mannheim, floh während des 2. Weltkrieges nach Südafrika. Dort lernte er Ende der vierziger Jahre Sama, die ältere Schwester von Xaviers Vater Rausammy,kennen. Kurt und Sama heiraten und kehrten in den fünfziger Jahren nach Mannheim zurück.
Xaviers Vater wuchs in Südafrika auf, wurde mit 10 Jahren Vollwaise und lebte in einem Heim. Rausammy wurde in Mannheim übrigens von jedem Thommy genannt.
In London lernte Thommy seine zukünftige Ehefrau und Xaviers spätere Mutter Eugene kennen. Sie war bereits 1961 von Südafrika nach London geflohen.
Xavier sagte dem Spiegel: "Weil mein Vater Schicht in einer Fabrik gearbeitet hat, mussten wir zu hause immer sehr leise sein, damit er schlafen kann."
Xavier über die letzten Atemzüge von seinem Vater:
"Ich hatte viel Respekt vor ihm. Und ich hatte gehört dass er nur noch 3 tage zu leben hätte, es hat dann aber doch noch 10 tage gedauert bis er gestorben ist. Trotzdem habe ich respektiert dass er nicht mehr in Krankenhaus gehen wollte. Die letzten Tage lag mein Vater fast nur noch im Bett, er konnte nicht mehr sprechen, die Zunge war angeschwollen, er hat auch nichts mehr gesehen. Wenn ein Mensch stirbt bekommt er meist 2 tage vorher einen Schluckauf, mein Vater hatte dass auch. Diesen Schluckauf hörte man in der ganzen Wohnung so laut war er. Meine Mutter hat neben ihm geschlafen Sie konntenicht mehr. Und ich habe zu ihr gesagt: >Leg du dich ins Wohnzimmer, ich lege mich neben ihn<. Ich habe ihn dann ihn dann im Arm gehalten und die ganze Nacht gesungen, ich habe alle Lieder ausgegraben, die ich kannte. Das war so wie Abschied nehmen."
Die vielen Aspekte des Xavier Naidoo: er sieht gut aus, kann gut singen ist sportlich und kann gut tanzen.
Ansonsten wurde Xavier ebenfalls rasch klar gemacht, dass er -obwohl er ein waschechter >Mannheimer Bub< ist-, auf Grund seiner dunklen Hautfarbe ein Außenseiterdasein in seiner Heimatstadt fristet. Was dazu führte, dss sich Xavier Naidoo als Reaktion auf vielfältige und nicht eben seltene diskriminierende Sprüche bereits in jungen Jahren zu einem ziemlichen Dickkopf entwickelte. Er sagte dazu:
"Es gab etliche Vorfälle rassistischer Prägung, die mir widerfahren sind und an die ich mich nach wie vor erinnern kann. Die erste ernsthafte Anmache passierte, als ich vielleicht 5 Jahre alt war. Sie bedrückt mich bist heute, weil mich zum ersten Mal ein Erwachsener rassistisch angegangen hat. Denn von Gleichaltrigen war ich das gewohnt, das hat mich ziemlich schnell kalt gelassen." Was wohl passiert ist? Das sagt er euch jetzt:
"Ich habe, ehe ich in die Schule kam, in so genannte >Fußball-Käfigen< gebolzt, also in vergitterten Höfen, in denen wir Kinder kickten. Eines Nachmittags spielten wir, vier oder fünf Gleichaltrige, wieder mal zusammen, als ein älterer Mann angelaufen kam, wurentbrannt am Giter rüttelte und mir in breitestem Mannheimer Dialekt zubrüllte:>Bimbo! Was willst du hier? Wer glaubst du denn, wer du bist, dass man dich hier spielen lässt?< Ich war wie erstarrt. Vom Kindergarten war ich Anspielungen auf meine dunkle Hautfarbe gewohnt. Aber von Erwachsenen? >BimboDas kann mir heute noch passieren. Ich steige aus einem guten Auto aus, und für die meisten bin ich ein Dealer. Im Normalfall erkennt mich doch ein 50-Jähriger nicht. Der denkt bloß: >Guck mal, der Drecksack, was will der Bimbo?< Das merkst du an seinem Gesicht, dass er verbittert ist und nicht damit zurechtkommt, dass ein Schwarzer so ein Auto fährt."

Ja, gut was sagen uns diese ganzen Geschichten? Xavier hatte schon immer ein hartes Leben. Und wir sollten keinen danach beurteilen nur weil er aus einem anderen Land kommt, dass ist nicht fair. So etwas kann verletzen wie wir es schon von Xavier gehört haben. In einem anderen Interview sagte Xavier einmal dass er mit seinen Freunden (die ebenfalls nicht aus Deutschland kamen) auch einmal ein paar Leute mächtig geboxt haben, wegen diesen Scheiß Sprüchen.


Xavier, hatte jetzt gerade seine "Bist du am Leben interessiert" Tour! Sie war ein Traum, ich war am 27. Feb. in Karlsruhe, dass war soooo toll, aber nicht so toll wie am 03. April jaja da war ich auch....in Mannheim dass war sein letztes Konzert...sein Abschluss Konzert.
Er hat da sogar ein Lied gesungen, wo er nur an diesem Abend gesungen hat, und nicht herausbringen will. Es war ein "Bist du am Leben interessiert Remix" und ein Traum, sag ich euch.... Jonesmann war auch dort...und noch ein paar Kumpels von Xavier...insgesammt waren es auf dieser Tour 40 Leute... (hat Xavier erzählt)

WER BILDER VOM MANNHEIMER ABSCHLUSS KONZERT WILL, SOLL ES MIR INS GÄSTEBUCH SCHREIBEN, MIT E-MAIL ADRESSE!!! DANKE ICH SENDE ES EUCH DANN ZU!!!!!!!!



Xavier hat auch schon in verschiedenen Gruppen gesungen.
Brothers Keepers war eine davon, und bei den Söhne Mannheims singt er heute noch.
Er ist da wie der Chef... er hat die Gruppe ja gegründet, aber denoch hat er einen Vorgesetzten.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung